Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Versicherungsschutz bei Graffitischäden an Immobilien

Vor allem in Ballungsgebieten und Großstädten, sowie  dicht bewohnten Gebieten werden auf Häuserfassaden, Mauern  und Garagentore immer wieder Bilder, Slogans und Texte aufgesprüht.

Kostspielig wird es für den Hausbesitzer, wenn er den durch das Graffiti entstandenen Schaden wieder entfernen lassen will. Denn meist können die „Graffiti-Künstler“ nicht ermittelt und so auch nicht schadenersatzpflichtig gemacht werden. Wie sieht es hier mit dem Versicherungsschutz aus?

Nicht jede Versicherung übernimmt Graffitischäden. Deshalb raten Versicherungen, vor allem Immobilienbesitzern in Ballungsgebieten, die Wohngebäudeversicherung zu überprüfen, ob neben dem üblichen Versicherungsschutz, auch Graffiti  mit versichert  ist ?!

Wichtig ist, dass der Immobilieneigentümer die Graffitischäden am Gebäude unverzüglich sowohl der Polizei als auch dem Versicherer meldet und am besten gleich mit Fotos oder Videos,   dokumentiert. Die Versicherung benötigt   für Ihre Unterlagen und  die Bearbeitung  des Versicherungsfalles,   das Aktenzeichen  der  Strafanzeige  bei  der örtlichen Polizei.